BioMare Biogarnelen

Die Garnelen werden in Ecuador unter Einhaltung
der strengen Naturland-Richtlinien gezüchtet.

 

Naturnahe Teichanlagen

Bio-Shrimps werden in naturnahen Teichanlagen gehalten. Die Ufer sind mit Pflanzen bewachsen und bieten Lebensraum für viele Tierarten. Häufig werden Obstbäume und Futterpflanzen angebaut, oder auch Schafe, Enten und Bienen gehalten. Das erhöht die Nutzungsvielfalt und trägt zu einem funktionierenden Ökosystem bei.

 

Algen und Plankton statt Fertigfutter

In ökologisch intakten Teichanlagen finden die Garnelen einen großen Teil ihrer Nahrung in Form von Algen und Plankton. Die Naturland Richtlinien begrenzen die Menge der Zufütterung und den Fischmehlanteil der Futtermittel. Das kommt der Wasserqualität zugute. Die Herkunft des Fischmehls ist streng reglementiert.

 

Artgerechte Haltung

Die Garnelen grasen den Gewässerboden emsig nach Futter ab. Damit es dabei nicht zu eng wird, tummeln sich in den Öko-Teichen maximal 15 Garnelen pro Quadratmeter.

 

Verarbeitung

Die Garnelen werden nach Vorgabe der Naturland-Richtlinien verarbeitet. Das Räuchern erfolgt im traditionellen Altonaer Ofen

mit Buchenholzrauch. Verfeinert mit einer Kräutermischung sind die

BioMare Biogarnelen ein wahrer Genuß.

 

Packungsgröße

Packungsgröße 90g
Gastronomiegröße 500g

Gastronomiegrößen

  • Für den Gastronomiebereich haben wir gesonderte Verpackungsgrößen.